von Matthias

(mg) Jeder ist irgendwo zuhause! So rufen die Jugendlichen in der Jugendkirche „Zuhause sein“ vom 22.12.2019 in die Runde. Sie verbinden sowohl materielles, als auch Gefühle mit „Zuhause sein“. „Zuhause ist vielleicht gar nicht an einen Ort gebunden“ sagt eine Jugendliche. Diese Perspektive vom Zuhause sein gibt mir zu denken. In den anschließenden Workshops kann ich mir Gedanken zum Thema machen: Wann und wo bin ich zuhause? , Was bedeutet Zuhause sein für mich ?, Wie kann ich ein Zuhause für Jesus sein? Ein Beispiel dafür liefern die Jugendlichen mit der Bibelstelle vom barmherzigen Samariter. Diese wird als Theaterstück vorgespielt und kommentiert. Jesus kann wiederum genauso ein Zuhause für uns sein: Ihm können wir uns anvertrauen, er hat ein offenes Ohr für uns. Als Symbol für Jesus´ Nähe verteilen die Pfadfinder das Friedenslicht aus Bethlehem in der Kirche. Die großartige Band Mixed Generations untermalt die Jugendkirche mit ihrer Musik und verleiht ihr ein traumhaft weihnachtliches Ambiente.